Freitag, 12. April 2013

Die Kommunistin des Tages

Tja, wer hätte es ihr zugetraut: So still und heimlich zur Kommunistin zu mutieren. So als 5. "Kolonne" sich in der CSU zu verstecken. Man kann auch von Politikern immer wieder überrascht werden. Klammheimlich, man dachte immer irgendwie, dass sie geistig etwas sehr beschränkt wäre, aber nein, das war nur Tarnung, um an einen Ministerposten kommen zu können - als Kommunistin im Untergrund. Respekt! Respekt! Respekt!

Wer? Ilse Aigner natürlich. Sagte die doch, dass das Vermischen von billigem Pferdefleisch mit Rindfleisch und die Enddeklaration als Rindfleisch nur zur Gewinnmaximierung dienen würde. Und - man höre und staune - das wäre verboten.

Ich gebe zu, dass ich der Frau Aigner im Innern immer Unrecht tat. Entschuldigung. Ich konnte ja nicht wissen, dass ihr Herz links schlägt. Wer konnte das schon? Aber ich revidiere mich gern. Ich begrüße hiermit Frau Aigner als aufrechte Linke!

1 Kommentar:

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.