Mittwoch, 3. Juli 2013

Keine Stasi - kein KGB

Nur NSA.

Ich habe mich köstlich über Gauck amüsiert. Eigentlich ist es traurig, aber ich habe mir Galgenhumor angewöhnt.

Meint doch unserer freiheitlicher Buprä, dass das Spitzeln der Stasi und des KGB etwas völlig anderes wären. Kann man absolut nicht mit den USA vergleichen. Die Stasi z.B. hat alles säuberlich aufgeschrieben und Blatt für Blatt in Ordner abgeheftet.

*Kicher*. Das ist so wie Merkels: Für uns alle ist das Internet Neuland.

Lieber Herr Gauck, sicherlich war das mit der Stasi anders. Die hatte keine PC's. Die musste wirklich noch Blatt für Blatt aufschreiben und diese in Ordner abheften. So blieb das bei der Stasi alles klein-klein, spießig, wie der ganze Staat.

Sagen Sie mal, begreifen Sie nicht die neue Dimension des Spitzelns? 500 Mio Daten aus Deutschland und zwar monatlich. Jeden Monat Zugriff auf eMails, Telefonate, Facebook-Daten, Twitter-Daten und was weiß ich noch nicht alles. Eben das monatliche Leben eines Menschen im Internet.

Vielleicht gehören Sie zu den Internetausdruckern oder haben sich überhaupt noch nicht mit dem Problem beschäftigt. Um Suchprogramme laufen zu lassen, bedarf es nicht nur IP-Adressen. Da gehört schon Butter aufs Brot. Die Stasi hätte sich sicherlich über diese Möglichkeiten gefreut. Alles aber auch alles aufzunehmen, ohne auf Stift und Papier zurückgreifen zu müssen. Die einzige Voraussetzung außer des Spähprogrammes sind Speicherbänke und eine gute Suchsoftware in schnellen Rechnern.

Nein, mein Rechner und - falls Sie überhaupt so etwas persönlich nutzen - auch Ihr Rechner kann das nicht. Mit Fug und Recht kann ich behaupten, dass Ihrer - wie meiner - viel zu langsam und träge ist, um solche Datenmengen überhaupt durchsuchen zu können.

Buchstäblich alles wird gespeichert. Der Gruß an die Oma, das spezielle Rezept zum Bombenbasteln oder der Aufruf des bestimmten Links in Google. Alles, aber auch alles ...

Was sind da im Vergleich dazu ihre paar Ordner bei der Stasi? Pippifax! Mehr nicht. 

Es wird die Stimmungslage gespeichert. Gespeichert, ob Menschen mit dem Kapitalismus unzufrieden sind oder nicht. Gespeichert, ob sie lieber Genmais haben wollen oder nicht. Wie Gewerkschaften streiken wollen. Wie der einzelne zu einer Frau Merkel steht oder auch zu Obama und den USA. Es wird gespeichert, ob ich Christ, Muslim, Hindu, Buddhist oder auch alles nicht bin. Falls mir irgendwer eine Spammail aus Afghanistan schickt, könnte ein roter Punkt an meiner IP-Adresse angehängt werden. Der große Bruder weiß das alles, falls er sich in seinem Datenwust noch selbst zurecht findet.

Ja, das ist völlig anders als Stasi, weil flächendeckend. Das ist eine neue Qualität an Auspionierei. Falls Sie zu alt sind, um das noch zu begreifen, würde ich mir wünschen, dass sie den Mund halten und vielleicht zurücktreten.

Was ich mir außerdem wünschte, ist, dass über dieses Nicht-wissen-wollen und über die Ziehung der falschen Vergleiche, die Sie immer von sich geben ausführlich diskutiert wird. Ich wünschte mir, dass man endlich offiziell macht, dass Sie nur ein Blubberer sind und kein wirkliches Thema haben. Alles ist hohl, was Sie von sich geben, weil Sie sich nicht die Mühe machen, darüber nachzudenken.

Ihre USA - was nicht die meine ist - ihr Freiheitsliebling hat gelogen und betrogen. Sie hat ihre eigenen Freunde ausspioniert und sie haben nichts anderes dazu zu sagen, als dass die Stasi Aktenordner gefüllt hatte und dass das etwas völlig anderes wäre?

Spitzel ist Spitzel!

Und flächendeckender Spitzel ist nun etwas ganz Abartiges.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.