Samstag, 6. Juli 2013

Mit der Meute sein ist alles

Da warten wir doch alle sehnsüchtig auf ein Baby. Es ist kein 0-8-15-Baby. Wenn wir schon warten - und zwar nach Medienberichten - ALLE, dann ist es ein royales. Was ist das wieder für eine schöne Ablenkung und dazu noch eine tolle PR für Unternehmen.

Da wurde - ich denke es ist ein von der Firma gestreutes Gerücht - eine Anzahl von Kinderwagen von der Prinzessin Kate angeschaut und - alle Welt kauft diese Kinderwagenmarke. Schwangere kaufen die Läden leer mit Schwangerenkleidung, die genau so Kate getragen hat. Warum? Nur ein krudes Gehirn kleiner, kaufsüchtigen Frauen, die nichts anderes im Kopf haben, könnte diese Frage beantworten. Es gibt nämlich keine vernünftigen Grund dafür.

Ich bin stolz, dass ich in der gleichen Zeit schwanger bin wie Kate und mein Baby zur gleichen Zeit auf die Welt kommt, entblöden sich Frauen so einen Mist von sich zu geben. Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Irgendwie lilane Windelhöschen kamen auf den Markt mit einer Krone auf den Allerwertesten. Ist denn alle Welt verrückt? Haben viele ihr Hirn ausgeschaltet?

Was ist an dem Kate-Baby so besonderes? Es ist ein Mensch, der zur Welt kommt, wie Millionen von Menschen vor ihm. Es schreit, es trinkt sein Fläschen, es kackt wie jedes andere Baby. Es wird ohne sein eigenes Zutun mit dem goldenen Löffel im Munde geboren. 

Wieso denken wir nicht an die anderen Kinder, die in Armut und Hunger zur Welt kommen? Die hätten unsere Aufmerksamkeit eher verdient, als dieses.

Gab es nicht die abschätzigen Worte von den kopftuchtragenden Mädchen, die bestimmte Bevölkerungsschichten en masse in die Welt setzen wollten hier in Deutschland?  Wird nicht oft armen Menschen unterstellt, dass sie nur um Kindergeld zu erhalten Kinder in die Welt setzen? Und wenn es jemand so macht, heißt das noch lange nicht, dass dieser jemand seine Kinder nicht liebt. Klopfen wir etwa den Jugendämtern auf die Finger, wenn Mütter, die mit den Leben nicht zurecht kommen ihre Babys unter den Augen der Jugendämter vernachlässigen? Wo ist die Empathie für diese Babys? 

Habe ich schon einmal von spendenden Staaten für ein armes Kind gehört, die eine ganze Babyausstattung spenden? Kates Baby hat das nicht nötig und bekommt es. Die Windsors werden wohl noch selbst Windeln kaufen können. Dafür könnten Millionen von Kindern gerade so eine Babyausstattungsspende wohl gebrauchen. 

Vor dem Fenster der Entbindungsklinik ist ein Medienauflauf. Wo ist der, wenn Kinder arbeiten müssen? Da muss ich nicht nach Asien oder Afrika gehen. Griechenland reicht völlig. Kinder, die wegen der von Merkel und Konsorten durchgedrückten Spardiktate ihre Familien unterstützen müssen wie in der 3. Welt. Da sehe ich keinen Medienauflauf. Da sehe ich keine angehenden Muttis, die sich dafür interessieren. Ich sehe keine Menschen, die sich dafür interessieren, wenn in Athen wieder  Mütter von Entbindungsstationen abgewiesen werden, weil sie sich nicht den den Preis der Entbindung leisten können

Kate muss sich darum keine Sorgen machen. Ihr Kind wird in Wohlstand, wohlbehütet aufwachsen dürfen. Es wird keinen Hunger verspüren müssen. Wenn es krank ist, wird es gut betreut werden. Wenn es wächst und älter wird, wird es eine gute Schulbildung erhalten dürfen. Wir müssen uns keine Sorgen um dieses Baby machen und wir müssen es nicht anhimmeln. Nackt sieht es wie jeder andere kleine Mensch aus. Kein neuer Messias kommt auf die Welt.

Aber einer großen Anzahl von Babys in der Welt geht es sehr viel schlechter und sie erhalten keine öffentliche Aufmerksamkeit.

Ich kann als Lieschen Müller soviel royale Schwangerenkleidung anziehen wie ich will. Das Kind einer Lieschen Müller wird ein Kind von Lieschen Müller bleiben. Wenn Lieschen Müller Glück hat, wird sie ihrem Kind das kaufen können, was das Kind an Nahrung, Spielzeug und Kleidung braucht. Viele Mütter haben nicht das Glück und können ihrem Kind nicht das zu geben, was die meisten anderen Kinder auch haben. Viele Mütter müssen ihre Kinder in Enthaltsamkeit erziehen, in Sehnsucht nach dem, was für andere und erst recht für Kates Baby selbstverständlich ist. Es gibt eine ganze Reihe von Menschen, die das richtig finden. Schließlich ist dann Lieschen Müller nur zu faul, richtig für Kind zu sorgen.

Wir sollten unsere ganze Aufmerksamkeit darauf lenken, dass Millionen von Babys in der Welt hungern müssen, unterernährt aufwachsen und keine gute Schulbildung erhalten.  Das Millionen von Kindern auf der Welt ihre Nasen an den reichen Schaufensterauslagen platt drücken und wir müssen uns nicht wundern, dass es welche dann gibt, die sich mit Gewalt nehmen, was ihnen vorenthalten wird.

Gesellschaftliche Verhältnisse, die uns auf ein Königshaus mit Bewunderung schauen lassen, haben daran den größten Anteil. 




Kommentare:

  1. Kate? Baby?
    Da habe ich wohl etwas Wichtiges nicht mitbekommen.
    Ja, ja, die Leute stehen halt darauf und träumen munter vor sich hin.
    Wenn das Balg von Kate seinen Spinat wieder ausspuckt, von der Regenbogenpresse in Bild und Ton dokumentiert, essen wir alle wohl auch keinen Spinat mehr. Schließlich leiden wir mit, wenn es einem Royal nicht gut geht.
    Bei Christie's gibt es sicherlich bald abgenagte Royal-Schnuller zu ersteigern, damit es in der Royal-Kasse klingelt. Die müssen ja auch überleben, ihrem Nachwuchs ein lebenslanges Einkommen sichern.

    Ein Irrer aus Hessen :-)

    AntwortenLöschen
  2. *Kicher* na, da hast du ja die wichtigste Nachricht des Universums noch nicht mitbekommen. Und du überlebst es??? *kicher* Aber ich muss dir 100% Recht geben.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.