Sonntag, 10. November 2013

1 Satz zum Nachdenken

147 Unternehmen habe die Welt unter sich aufgeteilt, beuten uns und die Umwelt auf das Unerträglichste aus und haben die Demokratie als ihre Beute an sich gerissen, um sie ad acta legen zu können.



Kommentare:

  1. Genau so gut könnte man sich mit einem Kühlschrank unterhalten.
    Die meisten unter uns wollen es einfach noch nicht begreifen, oder sollen es nicht begreifen, obwohl jeder sehen kann, wie wir aufgeteilt werden: in eine verwertbare Biomasse, die man verheizen kann.
    Die Uhr läuft rückwärts, der umjubelte Fortschritt kündet einen Rückschritt an.

    AntwortenLöschen
  2. @freiblog: Stimmt! Statt sich gegen ihre wahren Feinde zu richten, geilen sie sich an Ausländern auf und an denjenigen, die aussortiert worden sind. Wir entwickeln uns zum 19. Jahrhundert zurück. Aber der breiten Masse ist es wichtiger genügend Likes auf Facebook zu haben. Denen gönne ich das alles, was auf sie zukommt, nur wir müssen es leider auch ausbaden.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.