Freitag, 13. Dezember 2013

Gesicht zeigen

Dieses Blog unterstützt die Petition: Die Demokratie verteidigen im digitalen Zeitalter.

Ich will keine Stasi mehr!

Die Bürger werden jetzt schon mehr als nötig ausspioniert für alle möglichen und unmöglichen Zwecke. Ich will, dass die Ausuferung dieser Spionierei aufhört und nicht noch einmal gesteigert wird. 

Ich erlebe ein tägliches déjà-vu der schlechtesten DDR-Seite hier im Land, was vorgibt ein Rechtsstaat zu sein und demokratisch noch dazu. 

Was haben die Oberen alles zu verbergen, wenn sie Angst vor den eigenen Bürgern haben? Reicht es nicht schon, dass Truppen von Reservisten für den Einsatz innerhalb Deutschlands gebildet werden? 

Was hat das alles noch mit Demokratie zu tun? (eine rein rethorische Frage)



Kommentare:

  1. Wer böses dabei denkt:

    Datenschutz

    "Wir achten auf den Schutz der Daten unserer Nutzer. Klicken Sie hier, um die Datenschutzrichtlinie der Website anzuzeigen. Indem Sie die Website bzw. das Dienstangebot nutzen, willigen Sie ein, dass Ihre persönlichen Daten in die USA übertragen und dort verarbeitet werden."

    Liebe PeWi,
    ich schrub es schon einmal in einem Kommentar, dass ich diesem Laden nicht traue. Change.org ist ein Unternehmen, mit allem, was dazu gehört.
    Big Brother bietet eine Plattform, die analytisch ausgewertet und abgeschöpft werden kann, um neue Strategien zu entwickeln (?).

    Aber hallo ... das stinkt gewaltig ...
    :-)
    Gruß - Volker

    AntwortenLöschen
  2. @Frei-blog: Nein, ich glaube nicht. Mag ja sein, dass dahinter ein Unternehmen steckt, genau wie beim WWF oder beim BUND oder anderen NGOs. Letztendlich sind alle nicht sauber und machen sich u.U. auch die Hände beim Landgrabbing schmutzig und Ähnlichem schuldig. Naturschutzorganisationen haben Menschenleben auf dem Gewissen und tragen z.B. in Afrika auch zur Armut mit bei, trotzdem können wir nicht auf sie verzichten - auf Change.org auch nicht. Der Aufruf existiert und die Unterschriften auch. Es ist kein Fake.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.