Mittwoch, 15. Januar 2014

Herzdame vs. Verarmungsprogramm ...

... und die Eckdaten von Hollandes Verarmungsprogramms verschwanden hinter dem Tratsch um die Herzdame, so wie es gewollt inszeniert wurde. Ablenkung vom Wesentlichen pur!

Ursprünglich, nach den Wahlen in Frankreich, hatte ich die Hoffnung, dass endlich jemand in Europa an die Regierungsmacht käme, der der Merkel die Stirn bieten würde. Die Hoffnungen sind kurz darauf zerstoben. 

Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unsrigen hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!

Und wieder beugt sich ein Land der Borgkönigin. 

Frankreichs Wirtschaft soll aufschwingen. Die Rezepte sind die der Borgkönigin: sparen, sparen, sparen ...

Der Staat will seine Ausgaben kürzen. Er muss es, weil den Unternehmen Steuergeschenke hinterher geworfen werden.

Was soll man von der Aussage, dass das Sozialmodell Frankreich erhalten bleiben soll, halten? Womit? Dazu werden Staatsausgaben benötigt, sprich Steuern. Und wer soll diese Steuern erbringen, wenn die Unternehmen massiv davon befreit werden?

Die Abwärtsspirale für die meisten Franzosen wird sich schneller drehen. 

Der "Deal" zwischen Hollande und den Unternehmern soll sein, dass die im Gegenzug Arbeitsplätze schaffen sollen. 

Und warum sollten die das machen? Unternehmen sind nicht altruistisch. Unternehmen machen Profit und wollen immer mehr davon haben. Die Unternehmensspitze muss schließlich finanziert werden und die Sucht der Unternehmensspitzen nach Einnahmenerhöhungen für ihr Konto ist vergleichbar mit der eines Menschen, der rauchgiftsüchtig ist. Es kann nie genug von dem Stöffchen geben. 

Frankreich hat sich der Borgdrohne Merkel ergeben. Die letzten Zuckungen sind noch zu erahnen, aber der nun sicherlich massive Abstieg Frankreichs bzw. deren arbeitenden Bevölkerung einschließlich der Arbeitslosen und Rentnern ist besiegelt.

Deutschland scheint den 3. Weltkrieg zu gewinnen. Es ist kein heißer Krieg. Es ist - wie alle Kriege vorher und jetzt - ein Wirtschaftskrieg. Dieses Mal wird er von Deutschland nicht mit Panzern, Flugzeugen und Bomben geführt, sondern mit den Waffen des Lohndumpings, der wirtschaftlichen Überrollung und der Spardiktate. Dazu muss nicht geschossen werden. Das Ergebnis ist ähnlich. Es gibt dabei Tote, an Hunger gestorben, an Krankheiten oder durch Selbstmord aus dem Leben geschieden. Dem Anschein nach ist Deutschland auf der Siegesstrecke in Europa. Die südeuropäischen Staaten wurden von Deutschland unterworfen und jetzt kommt Frankreich dran. Auf lange Sicht werden aber alle Staaten verloren haben, einschließlich Deutschland. Es gewinnt immer und überall nur die kleine Schicht derer, die die Herrschaft der Welt in den Händen halten. 

Der Abstieg von Hollande in die Arme der Borgkönigin zeigt, dass der gewinnt, der die Verträge in Europa NICHT einhält. 

Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unsrigen hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!

Wirklich?

Kommentare:

  1. Dieses YouTube-Video sollten Sie mal veröffentlichen, damit ein paar Deppen mehr in D vielleicht aufwachen und begreifen:
    Georg Schramm sagt, wie es wirklich ist, keine Kabarett - sondern die WAHRHEIT!
    zwar eine schlechte Videoqualität, aber es kommt ja eh mehr auf das gesprochene an!

    http://www.youtube.com/watch?v=qf9KXsA9-aQ

    AntwortenLöschen
  2. @anonym: Danke für den Link, habe ihn in einen Post eingebettet, nur der Post muss noch geschrieben werden. Wenn's denn passt, wird das Video hier veröffentlicht.

    AntwortenLöschen
  3. @PeWi, diesen "Anonymus" kennen wir beide wohl(?). Den selben Kommentar hatte ich heute zuerst veröffentlicht, ihn aber wieder gelöscht, da "Anonym" mir einen weiteren Kommentar schrieb, ob ich zu blöde sei, das Video einzubetten. Irgend ein Troll versucht es bei mir immer wieder und vergreift sich dabei gehörig im Ton. Kommt möglicherweise aus der Ecke "Schnakenhascher", der uns beide eh für verblödet hält. Über "Schnakenhascher" muß ich wohl nichts weiter dazu schreiben.
    Gruß - Volker

    AntwortenLöschen
  4. @frei-blog: Danke VoWu. Bei mir geht es z.Z. bisher hat sich noch keiner im Ton vergriffen, als ich mal vor längerer Zeit die Lösch"sucht" hatte, weil gerade auch aus der Ecke viel ... ich verkneife mir jetzt ein Fäkalwort ... kam.

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt eine Dame, die ist zum Verlieben schön. Erst recht, was ihren Charakter angeht. Sie schlägt "Mutti" um Längen und heißt Christine Lagarde, neue Chefin des IWF. Die meinte, man soll nach zyprischem Vorbild einen Teil der Sparguthaben der Deutschen beschlagnahmen, um damit die Schulden der mediterranen Euro-Defizitäre zu tilgen. Soviel Chuzpe finde ich atemberaubend. Sollen also die Franzosen weiter Schulden machen, der Dumm-Michel wird sie bezahlen. Versailler Vertrag 2.0 - aber was soll's. Das letzte Hemd hat eh keine Taschen.
    Hoch die Internationale Solidarität !!!

    AntwortenLöschen
  6. Das geht am Thema total vorbei. Es geht nicht um Franzosen, Deutsche oder Griechen, Spanier. Es geht NUR darum, dass die Vermögen von unten nach oben verteilt werden. ALLE Europäer die nicht zu der Handvoll der Besitzer von allem gehören, werden ausgeplündert. Nationalismus ist nicht zielführend! Es geht auch nicht um irgendwelche Versailler-Vertrags-Spielchen. Solange wir nicht begreifen, dass die Besitzer der Unternehmen UNS ausplündern, bleibt alles beim Alten. Die Handvoll Milliardäre haben keine Nationalität! Nur wir dummen kleinen Leute lassen uns auf eine Nationalität festnageln, damit man uns beherrschen kann mittels dämlicher Nationalität.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.