Mittwoch, 1. Januar 2014

Ohne Halt Du - 2014

Die Titelzeile ist ebenso sinnentleert wie der Werbespruch "Nonstop you" für die Lufthansa. Wir könnten stattdessen auch in Anlehnung an einen anderen Werbespruch folgende "Parole" für 2014 ausgeben: Soo!!! Muss lügen.

Beide Sprüche sind sinnentleert. Sie sind so sinnentleert, wie sich viele das Leben zurechtbasteln. Anstehen mitten in der Nacht für ein neues iPhone. Anstehen ab Nullvierhundert nach Silvesterknallerei. In bereit stehende Kameras jubeln. Eine neue XBox hoch haltend oder eine neue Playstation. Es gibt nichts Wichtigeres auf der Welt wie solcher Konsummüll. 

Konsummüll, der unsere Hirne vollmüllt. Sie vollmüllt im Sinne einer Familie Bosch, einer Familie Siemens, einer Familie Piech oder einer Familie Oetker. 

Wenn wir uns nur noch mit der neuesten XBox beschäftigen, wenn wir als unser Lebensziel und Hobby Shopping ausmachen, dann haben diese Familien gewonnen. Und sie haben gewonnen.

Zusammenhalt und soziales Engagement fordert unsere Bundesmutti ein. Das soziale Engagement sollte schon ehrenamtlich sein. Wie sonst? Schließlich müssen wir an unseren Wirtschaftsstandort denken, an die Familien Siemens, Krupp oder Piech. Wenn wir an die denken, kann niemand von irgendjemanden verlangen, dass in unseren Alters- und Pflegeheimen gute Pfleger beschäftigt werden, die für ihre qualifizierte und schwere Arbeit auch qualifiziert bezahlt werden sollten. Da haben wir die Schuldenbremse davor gebaut. Und diese Schuldenbremse hat die Zustimmung fast aller Deutschen. Schließlich weiß jeder, dass man nur das ausgeben kann, was man einnimmt. Naja, ganz stimmt das auch nicht, sonst wären nicht so viele wegen Müll verschuldet.

Zusammenhalt. Hat unsere Bundesmutti den nicht in Deutschland zerstört? Jeder gegen jeden. Nun geht mal auf die Straße und frag irgendjemanden, ob er etwas von H4-Empfängern hält. "Sollen arbeiten, ich stehe auch um 6:00 Uhr morgens auf". Frag nach Leuten, die zu uns flüchten, weil sie entweder verhungern müssten in ihrem Land oder totgeschossen werden würden. "Wollen nur unsere Sozialsystem aushöhlen." Jeder gegen jeden. Diejenigen mit einer guten Arbeit im unbefristeten Arbeitsverhältnis gegen die mit Befristungen oder Leiharbeiter oder Werksvertragsarbeiter. Diejenigen hetzen dann gegen die H4-Empfänger und die dann gegen Asylbewerber. Und alle glauben, wenn letztere weg wären, dann würden sie ein paar Cent mehr Geld erhalten. Und wenn sie keinen Cent mehr erhalten, dann ist der aus dem Haus nebenan eben dran schuld. Den kenne ich zwar nicht, aber das macht ja nichts.

Frag jemand mal nach der Schuld einer Familie Bosch? Einer Familie Oetker? Oder nach den Familien die hinter Nestlé stehen? Fragt da mal jemand nach? Oh nein, das ist schon viel zu anstrengend, da kaufe ich mir doch lieber eine Antiagingcreme.

Sonst würden viele den Kopf einschalten und nicht mehr "haben ... haben ... haben ..." schreien, auch wenn sie es sich gar nicht leisten können. So die teure Flaterate, die doch nicht alles abdeckt, aber man knipst und teilt völlig sinnentleert in der Weltgeschichte herum. Die Schakeline sollte doch wissen, was heute auf unserem Teller lag. Das ist das Wichtigste der Welt. 

Hunger? Krieg? Wen interessiert das schon. Das interessiert eine kleine Menge von Menschen, solch eine geringe Zahl von Menschen, so dass sie es nicht schaffen, Meinungen zu verändern. Meinungen außerhalb ihrer Kreise zu verändern. Sie sind die modernen Sisyphusse.

Bloggen? Wer will denn schon wirklich nachdenken? Irgendwelche Fragen, darüber nachdenken? Selber Fragen stellen. Aus Fragen neue Fragen schaffen. Sich informieren. Und auch diese Infos ab und an wieder in Frage zu stellen. 

2014. Ohne Halt Du. Wir werden wieder belogen und betrogen werden. Jetzt einfacher als vorher, weil die Regierung eine tolle Zweidrittelmehrheit hat und unser jetzt schon zur Makulatur gewordenes Grundgesetz einfach ändern kann, wenn sie will. 

Wer sollte denen Einhalt gebieten?

Diejenigen, die vor allem shoppen wollen? Diejenigen, die über jedes ausländische Wort misstrauisch darüber hinwegstolpern, aber Denglisch als ihre Zweitsprache nutzen? Wer?

Ich sehe niemanden. 

Was wird aus Blockupy? Einmal im Jahr Bambule machen? Die Bänker fürchten sich ganz toll vor denen. Auch wenn jemand denkt, dass sie sich wirklich fürchten würden, da dein sogenannter Freund und Helfer - die Polizei - Niederknüppeln probt. Schließlich dürfen Polizeiknechte nicht einrosten. Schließlich weiß man nie, ob das Niederknüppeln, das Reizvergasen der Menschen nicht einmal wirklich wichtig wird. Vielleicht wird der Mob wirklich einmal die Straßen verunsichern. Es kann dann nur der Mob sein. Schließlich wollen die braven Bürger alles demokratisch regeln, durch Wahlen. 

Eine fünfjährige Wahlperiode soll dann schon die Demokratie schwächen. Welche Demokratie? Ich sehe keine mehr. 

Die Gesetze werden so umgemodelt und sind schon so umgemodelt worden, dass sie immer gegen den Normalo eingesetzt werden können. Das Streikrecht soll mit der neuen Regierung verschärft werden. Übrigens geht da der DGB im gleichen Schritt mit unserer Bundesmutti. 

Okay, der DGB. Das ist wieder eine ganz andere Sache. Der hat immer noch nicht begriffen, dass es keine Sozialpartner mehr gibt (noch nie gegeben hat). Ob denen das mal irgend jemand sagt? Ich denke nicht.

Die Mehrheit der Menschen geht lieber in einen 1-EURO-Laden. Man kann schließlich immer Geschenkpapier gebrauchen oder kauft in anderen Geschäften ein. Shoppen - DAS ERLEBNIS. Wenn ich es auf Arbeit nicht mehr haben kann, dann beim Kauf eines billigen TShirts was wegen der Aufschrift Tom Tailer stark überteuert verkauft wird. Aber es hat einen Namen - und nur DAS ist wichtig. 

Dort ist der Mensch glücklich. Dort kann er sein.

Ansonsten wird er 2014 genauso in Apathie verfallen, wie 2013. "Bauer sucht Frau" wird weiterhin ein Quotenrenner und die "Shopping-Queen" ebenso. 

Vor allem wir Frauen werden uns 2014 noch mehr anstrengen, der Diät-Industrie, der Fitness-Branche und der Kosmetikindustrie mehr Geld zukommen zu lassen. Schließlich ist ein von Männern geschaffenes Schönheitsideal auch unser Schönheitsideal. Wir wollen heutzutage nur noch gefallen, sexy sein, hohl im Kopf, aber die Preise bei Douglas kennen. Chloe - die Parfummarke - zeigt dies sehr schön, so schön, dass man sich fragt, ob der Anrufer nicht dem Sex mit einer Minderjährigen frönt. So muss die Frau sein: Androgyn, jung, jünger am jünsten, aber an den richtigen Stellen mit Silikon aufgepumpt und die Gesichtsregungen mit Botox weggespritzt.

Glücklich? Nein, glücklich werden wir dabei nicht. Wer kann schon mit gesichtslosen Einheitsschönheiten geschaffen by Photoshop mithalten. Niemand. Es sei denn, man (Mann) schafft es ein rosa Photoshop-Programm zu erschaffen, was lebendige Frauen schönt. 

Übrigens, habe ich gerade bei "Fringe" gesehen, dass dies in der Fantasie (?) schon existiert. Schöne neue Welt.

Okay. Lassen wir 2014 langsam angehen. Das Jahr läuft uns nicht davon. Alles wird Gut? Nein, das würde ich nicht sagen wollen. Alles wird schlechter werden für uns. Die Maut wird kommen. Vielleicht nicht gleich 2014, aber sie wird kommen. Der Mindestlohn wird derweilen vertagt und kommt für manche sicherlich nie. Das nennt man dann flächendeckend. 

Das beste für uns wäre, wenn wir das Jahr 2014 im Sinne eines Schwejk über die Runden bringen, zumindest hin und wieder.

So, vielen Dank, wenn du bis hierher gelesen hast. Dann solltest du eine Durchhaltemedaille bekommen. Die meisten Zugriffe haben die Posts, die nur einen Satz enthalten, also sich auf Twitterniveau bewegen. Alle anderen Post, die nicht unbedingt alle geistreich sind (das will ich nicht behaupten), werden viel weniger frequentiert. Oft finde ich es schade, weil ich denke, warum sollte man nicht mal über dieses oder jenes Problem nachdenken. Das scheint zuviel verlangt zu sein, in einer Zeit, wo es G+, Facebook und Twitter gibt, wo die nichtigsten Kleinigkeiten geteilt werden müssen. Wo man nur noch in Schlagzeilen spricht. Wirklich schade.

Die LINKE hat wieder einmal Volksentscheide ins Gespräch gebracht, im Gegenzug zu einer fünfjährigen Regierungsphase. Also Volksentscheide mit Themen, die man auf Twitterniveau stutzen müsste, damit sie überhaupt jemand mitbekommt. Die Aufmerksamkeitsspanne wird immer kürzer, die Bildung immer schlechter, das Entpolitisieren einer breiten Masse ist sehr weit fortgeschritten. Man hängt an den Lippen der Bundesmutti und glaubt, was sie sagt. Eine denkbar schlechte Grundlage für Volksentscheide. Aber Bildung der Massen, darf ja nichts kosten. Es reicht, wenn sie mit groben Abstrichen schreiben und rechnen kann. 

Willkommen im 19. Jahrhundert. Wir werden uns 2014 im Eilzugstempo dieser Zeitepoche immer mehr annähern. Die Anzüge und Kleider werden anders aussehen als im 19. Jhd, das ethische Grundgerüst haben wir schon erreicht. Die dazugehörigen Bauten werden wir wieder erstehen lassen, wie das Stadtschloss in Berlin oder die Garnisonskirche in Potsdam. Es lebe Kaiser Wilhelm. Die Deutschen mögen Adelshäuser und wünschen sich in großer Einigkeit ein Königshaus. Okay, einen Königsersatz haben wir schon: Michael Schumacher. Leider ist der auf den Kopf gefallen. Unsere Medien würdigen dies in stundenlangen Sendungen. Und noch etwas: Wir habe in der Garnisonskirche in Potsdam auch einen kleinen Österreicher hochleben lassen. 

Wohin uns das gebracht hat? Das wollen wir nicht mehr wissen, denn sonst hätten CDU und SPD in die Koalitionsvereinbarungen nicht das Führen von Kriegen hineingeschrieben.

Also, willkommen Deutscher auf den Schlachtfeldern dieser Welt. Du wolltest es so, als du die Bundesmutti vergöttertest. Nun müssen wir mit den Folgen damit leben. Vielleicht nicht heute, nicht 2014, aber vielleicht schon 2015 oder später. Wir werden von den Folgen des Klassenkampfes gegen uns von den reichsten Familien Deutschlands nicht verschont werden. Böse Taten haben ein gutes Gedächtnis.

Soo!!! Muss 2014! Oder wie? Oder wie wäre es mal mit einem Deutschkurs im Laufe des Jahres 2014? Mal etwas anderes.




Kommentare:

  1. Gut geschrieben.
    Ich möchte nicht weiter auf das Thema "Schuhmacher" eingehen, aber, es hat mir wieder einmal aufgezeigt, wie die Menschen ticken. Wobei ich mich auch fragte, ob dieser ganze Medienrummel eine gezielte Ablenkung darstellt. Und nebenbei hörte ich heute im Radio ein paar Sätze, was 2014 alles teurer wird. Thema beendet, abgehakt und ohne weiteren Kommentar. Dass viele Menschen ihren Strom nicht mehr zahlen können, die Krankenkassen weiter kräftig Zusatzbeiträge erheben dürfen und, und, und ... all dies wird nicht weiter thematisiert.
    Ich greife mir nur noch an den Kopf ...

    AntwortenLöschen
  2. @frei-blog: ... und ich komme mir vor, wie aus einer anderen Welt. Ich kann das alles nicht mehr nachvollziehen.

    AntwortenLöschen
  3. gut geschrieben! Im Sommer 1914 begann der 1.Weltkrieg. Ganz Europa wollte ihn (die Regierungen)- kein europ. Volk wollte ihn und alle haben ihn bekommen.
    Aber welchen kleinen Österreicher meinen Sie?
    Barnimer

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Banimer, das meinen Sie wohl nicht ernst mit dem kleinen Österreicher? Ich denke, dass dies satirisch gemeint war und ich habe es nicht so richtig als solche verstanden. :)

    AntwortenLöschen
  5. ...ich habe nicht geschaltet - ist wohl der Zeit geschuldet. Ja, natürlich, der aus Braunau.
    Barnimer

    AntwortenLöschen
  6. @Barnimer: Das kann passieren :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.