Montag, 14. Juli 2014

MMM - Mutti machts möglich

Leider hat mich Gott nicht erhört und die deutschen Kicker sind Weltmeister geworden. Gott hat sicherlich geschmollt, weil ich sonst nichts mit ihm am Hut habe.

Da haben eine Handvoll Millionäre in Brasilien ihren Marktwert gesteigert. In den letzten Sekunden musste noch Per Mertesacker eingewechselt werden, weil sich das - lt. Sportreporter - gut in der Biographie macht, also zur Steigerung seines Marktwertes beiträgt.

Und der kleine Mann (Frau) jubelt. Es konnte gefeiert werden. Die Watch-Party bzw. die öffentliche Leichenschau ist ein Event. Da findet man auch schon mal einen Thomas Müller soooo süüüß und trägt sein schwarz-rot-goldenes Modehighlight spazieren, damit es jeder sehen kann, wie man sich mit Deutschland verbrüdert. Man ist ja national und patriotisch. Wenn man nichts hat, dann wenigstens einen Rausch in schwarz-rot-gold, obwohl die Kicker das Gold schamhaft versteckten und es im Trikot nur mit großer Mühe zu entdecken war, beim Trainingsanzug gar nicht. Wertsteigerung und patriotisch sein, ist schwarz-weiß-rot. Schließlich wollen wir am liebsten unseren Kaiser wiederhaben oder wenigstens einen König.

Einer Merkel und einem Gauck wurden nach dem Abpfiff die Hände geschüttelt. Ich habe zwar das Spiel nur in Werbepausen gesehen und die Verlängerung und vielleicht habe ich da übersehen, dass Merkel und Gauck mitgespielt haben. Ihr Einsatz war vielleicht auch nur ein paar Sekunden lang. Wozu sonst sollten deren Hände geschüttelt werden, wenn sie nicht selbst mitgespielt haben.

Die ökonomischen Hellseher fanden wieder heraus, dass durch die hervorragende Kauflaune der Deutschen der Binnenmarktgewinn in höchste Höhen schnellen würde. Auch für den brasilianischen Binnenmarkt wurde das gehellseht. Gut, vielleicht hat der deutsche Kaufrausch nach patriotischen Devotionalien ein paar Absatzprozentpunkte gebracht. Nur, was ich heute mit wenig Geld kaufe, muss ich morgen einsparen, um Lebensmittel kaufen zu können. Das gleiche gilt noch mehr für Brasilien. Der mediale ökonomische Hellseher hat mit keinen Wort erwähnt, dass bei den Spielen Milliarden an Steuergeldern verplempert worden sind. Die Brasilianer werden es zukünftig merken.

So, nun heißt es die nächsten 4 Jahre zu überstehen. Wir werden die ganze Zeit sicherlich mit dem brasilianischen Sommermärchen genervt. Journalisten sind nicht gerade Worterfinderisch. Die Märchen werden beliebig oft mit einem anderen Wort gekoppelt.  Dann wird Gott bemerken, dass er doch meiner Bitte hätte stattgeben sollen. Oder er verzieht sich aus dem deutschnationalen Raum, weil er dem Wort "Sommermärchen" entfliehen will. 

Zur Strafe für meine frevlerische nichtpatriotische Ansicht, empfahl mir mein Firefox täglich, meine Nationalflagge herunterzuladen, um mit dem Browser am weltweiten Gemeinschaftsgeist teilhaben zu können. Ich habe mich geweigert und muss nun mit den wortreichen Folgen leben.


Kommentare:

  1. Ich dachte heute Nacht schon, ich hätte mich in der Zeit geirrt und es wäre schon Silvester.
    Ich bin so stolz, ich krieg mich gar nicht mehr ein ...

    AntwortenLöschen
  2. Angst! Ich hatte Angst, als ich gestern nacht im Bett lag und die "Siegesfeier" auf der Strasse anhören musste. Im Speckgürtel einer westdtsch. Großstadt ging das ca. 1,5 Std besoffenes Gegröhle, ununterbrochenes Hupen und ständig extrem laute Böller wie zu Sylvester. Wo haben diese Wahn-Sinnigen nur all die Böller her im Juli? Und was sind das für Leute, die derart ver-rückt ausflippen wegen 1 simplen Tores, nach immerhin 2 Stunden Spiel, was daran nur so toll ist erschließt sich mir absolut nicht. Auch warum "wir" unbedingt Weltmeister sein müssen, ist mir unklar.

    Dieser nationale Wahn, der so leicht umschlagen kann in blinde Gewalt gegen Andere/Andersdenkende, ***hier mitten in der Nachbarschaft*** zu erleben, macht mir große Angst, denn er zeigt mir, wie leicht meine direkte Umgebung manipulierbar ist, in die altbekannte Richtung gelenkt werden kann und ich dann mittendrin stecke. Mal wieder auswandern, also?

    Gerade sah ich gestern noch diesen Film und die schlimmen Bilder dieser Gruppen scheinen mir gar nicht fern von den gestrigen nächtlich marodierenden "Fans". http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2189162/Die-Arier#/beitrag/video/2189162/Die-Arier

    Aber vielleicht bin ich nur viel zu empfindlich...

    LG, Dank und schönen Sommer an Pewi und die Mitleser :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Cat, vielen Dank für den Link, den ich mir Morgen mal ansehen will. Ich wohne in einer armen Gegend, da war nicht so ein Lärm. Ich wünsche dir auch einen schönen Sommer.

    AntwortenLöschen
  4. heute Mittag auf der "Fanmeile":

    Die Nummer 1 auf der Welt sind Wir ..

    jetzt greift der Größenwahn

    Deutschland ist total verblödet

    AntwortenLöschen
  5. @anonym: genauso isses, Verblödung im Kubik

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.