Samstag, 16. August 2014

Europa ist Schizo

Und nicht nur Europa. Von den USA erwarte ich ja gar nichts anderes mehr, als Scheinheiligkeit und Schizophrenie.

Mit meinen Steuergeldern wurde Saddam im Irak gestürzt. Mit meinen Steuergeldern sollte der unliebsame Syrer Assad vom "Thron" gestoßen werden. Mit meinen Steurgeldern wurde eine sogenannte Opposition in diesen Ländern unterstützt, besser aufgepäppelt.

Es war bisher immer egal, was für eine Opposition es war - Hauptsache eine Opposition an sich. 

Nun stellt sich heraus - ach wie überraschend - dass diese Opposition eine andere Art von Opposition ist, eine islamistische. Nun frage ich mich, was hat man denn erwartet? Oder haben die Machthaber der EU und der USA überhaupt nicht nachgedacht? Letzteres erscheint mir das Wahrscheinlichste zu sein. Wir (EU/USA) von Gottesgnaden bringen allen Menschen die Erlösung und vor allem - das ist das Wichtigste -  den Konsum. Man bete nicht mehr Allah unter welchen Namen auch immer an, sondern verneige sich vor dem Konsum, den westlichen Konsum. Nun gut, das war wohl nix. Voraussehbar war es allemal, wenn man hätte überhaupt sein Hirn einschalten wollen, was die o.g. Machthaber wohl nie machen. Sie sind m.E. ohne Hirn geboren worden oder haben es im Laufe der Entwicklung auf einer Restmüllhalde entsorgt. 
 
Nun, weil die Kacke am Dampfen ist, fliegt Steinmeier, der sich Außenminister nennt, in das Krisengebiet, was schon seit dem allerersten Irak-Krieg ein Krisengebiet ist, sich also kaum veränderte. Neu ist der Aufstieg der IS. Das Kürzel IS ist stark verkürzt worden, warum auch immer, und bedeutet, dass diese Islamistenbanden den Irak, Syrien, Jordanien, die Gebiete der Palästinenser und Israel als einen neuen Staat kreieren wollen - kurz die ganze Levante. Diese Banden ermorden alles, was ihnen im Weg steht und alle diejenigen, die anders als sie zu Gott beten. Diese Söldnerbanden haben nichts mit dem Islam gemein. Und komme mir niemand, dass im Koran stehe, dass man den Glauben mit Feuer und Schwert verbreiten sollte. Die Bibel steht dem nicht nach. Paulus selbst hat in seinen Briefen davon geschrieben, dass die Ungläubigen vernichtet werden müssen.

Der von mir geschätzte Peter Scholl-Latour, der gerade verstorben ist, hat mit seiner Sachkenntnis immer auf die Gefahren hingewiesen.

Und jetzt werden wir zum Spenden für die Menschen aufgerufe, die furchtbar leiden müssen, weil unsere Machthaber unsere Steuern in den Krieg gegen diese Staaten gesteckt haben und mit unseren Steuern genau diese Mörderbanden aufgebaut haben.

Wie Schizo ist das denn?

Das öffentliche Deutschland bricht in Tränen aus. Auf der anderen Seite, werden immer größere Hürden für ein Asyl in Deutschland von diesen Machthabern aufgebaut. 

Wie Schizo ist das denn?

Ein Teil dieser Menschen, die die Hölle durchlitten und die alles verloren haben, schaffen es dann wirklich nach Deutschland. Und was passiert hier bei uns? Man steckt sie in viel zu kleine Heime z.B. in dem Städtchen Schneeberg oder anderes wohin. Diese Menschen, die Schlimmes erlebt haben, hoffen nur auf Ruhe vor dem Krieg. Was erwartet sie? Man schreit ihnen zu, dass sie sich verziehen sollen. Man unterstellt diesen Flüchtlingen sämtliche Verbrechen, die Menschen einem anderen Menschen antun können. Wie heißt es doch so schön: Nur, was ich denk und tu, trau ich andern zu. 

Sie vergießen Tränen am Fernseher. Das war's! Ansonsten ist das alles weit weg von Deutschland. Aber es ist nicht weit weg von uns. Von Frankfurt nach Amman in Jordanien fliegt man rund 4 Stunden. Es ist vor unserer Haustür. Und von Amman nach Syrien z.B. ist es nicht mehr weit. 

Und wer weiß schon, ob es ihm mal nicht ähnlich ergehen könnte, wie den Menschen im Irak und in Syrien. Die Junta in der Ukraine legt alles darauf an, Europa und die USA in einen Krieg mit Russland zu zerren. Und unsere Machthaber lassen sich gern ziehen, entgegen unser aller Interesse. An der Grenze zur Ukraine stehen Atomraketen auf russischer Seite. 

Und dann geht es uns an den Kragen. Flugzeit Frankfurt Kiew: ca. 2 1/2 Stunden. Raketen sind sicherlich schneller, rate ich mal.

Wie schizo ist das denn? 



Kommentare:

  1. glaubst Du denn wirklich, dass sie nicht wussten was passieren würde?
    Ich glaube die westlichen Think-Tanks wissen ziemlich genau was sie machen.
    Sie erzählen, man müsse die Opposition unterstützen und denken wie im Schach schon 5-10 Züge weiter. Es ist durchaus gewollt, dass die Lage überall eskaliert.
    Zum werden so stabile Staaten zerstört, was es dann einfacher macht die ganze Region nach eigenen Vorstellungen umzubauen; und zusätzlich werden die Menschen durch die ganzen Krisen und die dadurch entstandenen Ängste bereit jede noch so fatale Lösung zu akzeptieren. Dass dadurch ihre Steuern oder ihre Freiheit drauf gehen, bekommen sie durch dass ganze durcheinander nicht mehr mit.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es aufgegeben, Logik, Nachdenken und Langfristigkeit in dem Handeln der westlichen Staaten entdecken zu wollen. Sie sind wirklich so dumm, wie sie sich geben. Dazu kommt - vor allem in den USA - ein unberechtigtes Überlegenheitsgefühl dazu, was Deutschland für die EU kopiert hat. Es kann ja sein - und man spricht darüber - dass es nur darum geht Staaten zu destabilisieren. Da gebe ich dir völlig recht. Aber es ist auch das Aufzwingen der westlichen Lebensart - die man als die Vollkommenste ansieht - von absoluter Bedeutung. Die Zerstörung des Irak und Lybiens z.B. hat den Westen bisher wirtschaftlich nichts gebracht. Die einzigen die profitierten, war die Rüstungsindustrie. Und die IS, das wird übersehen, will nicht nur Irak und Syrien sondern die ganze Levante. Wahrscheinlich wissen die US-Amerikaner nicht einmal welche Länder zur Levante gehören. Wenn langfristig Denkende an der Macht wären, sähe es vielleicht etwas anders aus. Aber die Shareholder Value Mentalität hat auch die Staaten selbst erfasst, da sie nur noch die Marionetten der Geld-Leute sind. Selbst sind die westlichen Staaten schon lange über ihren Höhepunkt hinaus und wollen ihren immer rassanteren Abstieg mit Waffengewalt aufhalten. Übrigens, habe ich meinen Post sarkastisch gemein.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.