Freitag, 1. August 2014

Leben im Irrenhaus

Heute wurde mir von meinem Mann die neueste Schote in unserem Land erzählt:

Der Einzelhandelsumsatz in der Sparte Getränke, Grillgut, Zigaretten ist im Monat Juni gestiegen. Grund: die Fußball-WM.

Dagegen ist der Einzelhandelsumsatz im Monat Juni in der Textilbranche gefallen.

Aus Jux habe ich kichernd gesagt: Wegen der Fußball-WM.

Und - dreimal durchgeatmet und das Kichern unterdrückt - ich hatte recht! 

Ich habe dann wahrscheinlich blöd geschaut; meine Kinnlade (ich muss den Ausspruch meines Zwerges aus Dragon Age 2 nun schon wieder benutzen) befand sich in den Tiefen Wegen oder vielleicht noch tiefer. Fassungslos starrte ich ein Schwarzes Loch in die Luft. Wo muss ich mein Leben eigentlich fristen? In welcher verflixten Anstalt sitze ich denn. Vielleicht befinde ich mich in der Matrix, alles ist nicht real und die Lenker haben Humor und versuchen alle möglichen Spielereien, um zu sehen, wie Mensch auf das neue Programm reagiert. Oder es wurde ein Virus eingeschleust und hat diejenigen, die an der Macht sind oder so tun, als ob sie an der Macht wären und die Speichellecker der Medien verseucht und deren Hirne schrumpfen lassen, so dass kein vernünftiger Gedanke mehr formuliert werden kann.

Im Klartext: Die Leute haben vor dem Fernseher nackig, aber saufend, fessend und qualmend die Fußball-WM verfolgt und - ich kann es mir nicht Verkneifen - der "Öffentlichen Leichenschau" gefrönt.

Bringt mich bitte heraus aus dem Irrenhaus!

***

PS: Übrigens wurde der Einzelhandel mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, der schon von waaaahnsinnigen Umsätzen mit 80-Euro-Fan-T-Shirts schwelgte.