Sonntag, 31. Mai 2015

Viertelwahrheiten machen sich gut zum Eventen.



Wir eventen mal wieder ... mal wieder ... Dieses Mal eventen wir regional - als Stadt. Aber wir dürften gar nicht so, wie eventet wird, eventen, weil die Stadtgeschichte eine andere ist. Aber was schert den zugereisten Stadtoberen die Geschichte von Leipzig, wenn mal wieder Massen auf die Beine gebracht werden sollen. Pseudokünstler kommen auch auf ihre Kosten.

Wovon ich spreche? Die Stadt Leipzig soll 1000 Jahre alt sein. 1000 Jahre?

1965 haben wir 800 Jahre Stadt und Messe gefeiert. Daran kann ich mich noch gut erinnern. Woher kommen also die 200 Jahre, die zwischen 800 und 1000 liegen?

Ich stelle mir das so vor. Da sitzen die Honoratioren der Stadt zusammen. Was könnten wir machen, damit die Leute bespaßt werden können? Denke ... Denke ... Denke ... Es müsste irgend etwas mit der Stadt zu tun haben. Leipziger sind eng verbunden mit ihrer Stadt und auch - ich gebe es zu - etwas überheblich, wenn es um andere sächsische Städte geht. Leipzig ist das sächsische Pendant zum bayerischen "Wir san mir". Es sollte etwas sein, wo man Steuergelder verbraten und diese außerdem noch in private Hände leiten kann. Ein bisschen Umsatz wäre auch nicht schlecht. . 

Was macht sich gut mit der Jahreszahl 2015. Ah ja. Gab es vor 1000 Jahren nicht irgendeine Siedlung, die sich dann zu Leipzig entwickelte? 

Okay, schon im Jahr 900 siedelte man an diesem Fleck. Das wäre viel eindrucksvoller in Jahren ausgedrückt. Nur harmoniert dieses Datum nicht so gut mit 2015. Und dann - igittigitt - war es eine slawische Siedlung

Also was machen wir? Wir suchen ... suchen ... suchen ... und finden endlich ein Datum, welches mit 2015 harmoniert. Irgend ein Bischoff von Merseburg hat diesen Flecken 1015 schon einmal erwähnt. Ist das nicht geil? 1000 Jahre? Leipzig war damals zwar noch keine Stadt, aber was schert uns das. Ich weiß auch nicht, ob Leipzig nicht immer noch eine slawische Siedlung war. Der Name legt es nahe. Vor 1000 Jahren hieß die Stadt noch Libzi, ähnlich der im Jahr 900 - Lipsk. Die Bedeutung ist eine slawische - Linde.

Das Stadtrecht gemeinsam mit dem Marktrecht erhielt Leipzig erst 1165 durch den Markgrafen von Meißen!

Wir können also KEINE 1000 Jahre feiern, sondern nur 850! Aber das scheint den zugereisten Honoratioren der Stadt nicht zugkräftig genug gewesen sein. 

Hauptsache Spaß und Gaudi!

Wissenschaft? Wann hat diesem Staat schon einmal Wissenschaft interessiert? Von Interesse ist nur Marktverwertung, sonst nichts.