Mittwoch, 4. Mai 2016

Und wieder neue Steuern.

Nun haben wir auch noch eine LINKE, die sich von rot auf grün färbt. Reicht es nicht schon, wenn wir Grüne haben, die einen vorschreiben wollen, was man essen und wie man leben soll?

Das sogenannte Klimaschutzabkommen existiert ja im Prinzip nur, weil man damit die Menschen  im Namen eines Klimas, das man weitestgehend nicht beeinflussen kann, abzocken kann. Niemand kann mir erklären, wie man ein chaotisch-dynamisches System ins Statische umfunktionieren und eine Temperatur auf eine bestimmt Erhöhungsgradzahl festlegen kann. Das ist unwissenschaftlich.

Und ja, das Klima ändert sich. Es wird wärmer. Ich beobachte das im Zusammenhang mit den 1.Mai meiner Kindheit und jetzt. 

Und ja, das Klima ändert sich immer. Das haben dynamische und chaotische Systeme so an sich. In der Geschichte der Erde gab es auch ohne Autos und ohne Heizöl Perioden, wo sich das Klima relativ schnell geändert hat und es wärmer war als jetzt. Und in der Geschichte der Erde, auch als es schon menschliche Gesellschaften gab, waren Gletscher mal fast abgetaut oder größer. Ich stand in Island vor einem Wikingerdorf, das einstmals an einem Hafen lag. Das Klima war damals wärmer, das Eis mehr abgeschmolzen als heute. Heutzutage ist das Meer nicht mehr sichtbar, so weit weg von diesem Dorf ist es. Der Meeresspiegel ist nicht mehr so hoch. Warum sich das Klima ändert, weiß niemand wirklich in der Rückschau. Die Wissenschaft ist noch nicht soweit, um alle Wirkmechanismen zu kennen. 

Es sehr einfach, uns nun als Verursacher abzustempeln. Wir, die wir mit dem Auto auf Arbeit fahren müssen. Unsere Flexibilität ist ja so gewollt. Wir, die wir mit unserem Auto meist einkaufen fahren müssen, da ja die Märkte kaum zu Fuß erreichbar sind und sich meist an den Stadträndern befinden. Wir, die wir heizen müssen, da wir nicht in warmen Gefilden wohnen. 

Die LINKE (ich hätte fast gesagt die Grünen) finden es ja nun ganz toll, dass neue Steuern auf fossile Brennstoffe erhoben werden sollen, wie der Plan der Regierung besagt. 

Ist die LINKE noch zu retten. Sie agiert gegen ihre eigene Klientel! Schon heutzutage gibt es immer mehr Menschen, die sich Energie in welcher Form auch immer kaum leisten können. Was wird aus diesen Menschen? Wie sollen diejenigen mit ihren Hungerlöhnen flexibel zur Arbeit kommen? Ihre Wohnung heizen können?

Wozu werden die neuen Steuern wirklich gebraucht? Damit die Masse der armen Menschen, die wenigen Reichen subventioniert, die ein eCar kaufen? Oder für etwas ganz anders. Ich will nicht polemisch werden ... jeder soll sich über "ganz andere" selbst Gedanken mache. 

Und die Steuererhöhungen unterstützen die LINKE? Obwohl es in Deutschland nur ein knappe Handvoll Energieerzeuger gibt, also es auch keinen Wettbewerb gibt? Und schon wieder soll den Menschen Geld aus der Börse gezogen werden, das dann beim Konsum am Binnemarkt fehlen werden? Super LINKE. Ihr unterstützt wahrlich in trauter Gemeinsamkeit mit der Regierung diejenigen, denen es egal sein kann, ob Energie nun etwas billiger oder teurer ist. Eurer Klientel ist es leider aber nicht.

Kommentare:

  1. ....ganz anderes! Sehen sie sich Zwickau zum 1. Mai an. Zero hedge schrieb, dass den Deutschen die Löhne gekürzt, die Steuern erhöht werden, mehr gearbeitet und gespart werden soll - nur damit die tausende Einwanderer finanziert werden können. Auch deshalb wird aus rot grün.
    Barnimer

    AntwortenLöschen
  2. Nunja, ich wollte halt nicht polemisch werden und habe mich zurückgehalten. Genau so isses.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.