Montag, 29. Mai 2017

Rom ging unter - jetzt ist Europa dran

Tagtäglich frage ich mich, ob es einen Virus gibt, der viele Deutschen befallen hat. Ich denke da an einen Virus, der das Hirn erweicht oder es Matsche werden lässt.

Da müssen wir Steuerzahler irgendeinen protestantischen Kirchentag bezahlen. Ich muss ihn bezahlen, du muss ihn bezahlen, ihr müsst ihn bezahlen - wir alle. Millionen werden von uns kassiert, obwohl wir vielleicht an gar keinen Gott glauben.

Nun könnte man ja denken, dass auf einen Kirchentag sich die Gläubigen dort um ihren Glauben kümmern, sich an Gott wenden, sich mit Jesus beschäftigen. Luther tat das! Er lebte in seinem christlichen Glauben und zwar im GLAUBEN! Sie hätten sich darüber austauschen können, warum sich die Kirchenoberen dem Islam andienen, der sie abschaffen will. Das wäre doch einer Diskussion wert. Nein, darum ging es nicht. Es wurde fein säuberlich getrennt, wer richtiger Christ ist, mit der richtigen politischen Einstellung und wer nun kein richtiger Christ mehr sein kann, weil er nicht die richtige politische Einstellung hat. Die AfD-Christen - noch einmal zur Erinnerung, ich bin wirklich kein richtiger Freund von ihr, ich sehe sie nur als einzige Oppostionspartei gegen das heutige Regime - hatten da so ihre Schwierigkeiten als Christen durchzugehen.

Probleme haben auch die Christen in Nahost, als richtige Christen durchzugehen. Sie sind  uninteressant. Mit deren Ausrottung beschäftigt man sich nicht. Das ist alles nur Propaganda von bestimmter Seite aus und das "Problem" wird nur aufgebauscht. Der Kirchentag(!) twitterte, dass es nicht hilfreich wäre, immer wieder zu sagen, dass Christen verfolgt werden. Das macht mich sogar als Heide wütend! Es ist die PFLICHT der Kirchen, das zu tun. Man sage das den ermordeten Kopten in Ägypten - sogar Kinder waren dabei - , die schon länger den christlichen Glauben besitzen, als irgendein Kirchentagheinrich in Deutschland.

Die Europäer sind nicht die ersten Kinder der Christenheit, sondern die neu dazugekommenen. Die ersten Kinder der Christenheit werden gerade umgebracht, wegen ihres Glaubens und zwar von Muslimen. Es gibt Bildstrecken darüber, wie bestialisch man mit den Christen in Nahost umgeht, man schlägt ihnen die Köpfe ab, kreuzigt sie, steinigt sie oder erschießt sie im "günstigsten" Fall gleich. Dabei sind auch muslimische Kinder, die zuschauen. Was soll aus solchen Kindern werden? Terroristen!

Die evangelische Kirche stand während des 3. Reiches fest an der Seite Hitlers. Es hat sie als Institution nicht gestört, dass die Juden ermordet worden sind. Heute gehen die evangelischen Kirchen wieder einen Bund mit dem Staat ein und wenden sich dieses Mal sogar gegen ihre eigenen Glaubensbrüder. Die evangelische Kirche hat den christlichen Boden verlassen und macht sich mit Schlächtern gemein.

Frau Käßmann echoffiert sich darüber, dass Ihre Worte, dass die Forderung der AfD nach einer „Erhöhung der Geburtenrate der einheimischen Bevölkerung“ dem „kleinen Arierparagrafen der Nationalsozialisten entspräche: Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern: Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht“.

Frau Käßmann hat das in Richtung der AfD gesagt. Trotzdem ist es eine Beleidigung aller Deutscher. Sie beschmutzt die Familienverhältnisse eines AfD-Mitgliedes und unterstellt deren Vorfahren, Nazis gewesen zu sein. Sie kennt die Vorfahren nicht, sie verbreitet deshalb Fake-News in neudeutsch ausgedrückt. Und nun überlegt so eine Frau, ob sie die Gerichte wegen übler Nachrede einschalten sollte, dabei hat Frau Käßmann selbst üble Nachrede gehalten über Leute, die sie nicht kennt. Wo waren ihre Eltern organisiert oder ihre Großeltern? Wen haben sie gewählt? Waren vielleicht auch Verwandte von ihr in der NSDAP? Schließlich war die NSDAP nicht nur ein Ein-Mann-Betrieb, sondern sehr viele Deutsche, bestimmt Tausende, waren dort Mitglied. Alles Nazi?

Wann kommen endlich mal die Gutmenschen von ihrem hohen Ross herunter? Wann nehmen sie endlich mal die Menschen, so wie sie sind und wollen sie nicht am laufenden Band immerfort erziehen und zwar ausschließlich nur in ihrem Sinne. Früher sagte man in der DDR dazu: Erziehung zur sozialistischen Persönlichkeit. Wann werden wir dazu verdonnert werden, an Parteilehrjahren teilzunehmen? Jeden Mittwoch gab es in der DDR bis 10:00 die Sozialistische Schulung für den Einzelhandel. Danach hatten die Geschäfte erst geöffnet.  

Der Schwulen- und Lesbenverband umarmt den Islam auch. In Neukölln hat man gerade einen schwulen Christen vermöbelt. Eine ganze muslimische Familie - Männer, Frauen, Kinder, verhöhnten ihn, beschimpfte ihn und die Männer schlugen ihn. Lernt der Verband daraus? Ich habe so meine Zweifel.

Während des Kirchentages gab es eine Schweigeminute wegen der Ertrunkenen, die über das Mittelmeer kommen wollten. Es soll ausdrücklich abgelehnt worden sein, eine Schweigeminute für die Opfer des muslimischen Terrors von Manchester einzulegen. Waren ja nur Jugendliche und Kinder, dazu noch Weiße. Wichtiger war die Unterschicht, vor allem die muslimisch-afrikanischer Länder. Es hat sie niemand gezwungen über das Mittelmeer zu schippern. Sie wollten es. Sie hatten nur Pech, dass die Kommunikation zwischen anfänglichem Schlepperboot zu den Schlepperbooten der NGO's und Frontex nicht funktioniert hat. Sie konnten deshalb nicht "gerettet" werden, sprich: weitergeschleppt werden. Ein Einzelner hat sich lautstark gegen diese Schweigeminute gewehrt. Nur ein Einzelner!

In meinem Wohngebiet sind die ersten Afrikaner aufgetaucht. Ich habe sowieso das Gefühl, dass sich mein Nochviertel täglich immer mehr in Nahost und jetzt vielleicht noch Nordafrika verändert. Die Afrikaner werden wohl diejenigen sein, die man in Italien an Land geholt hat. Das Broken-Window-System hier im Viertel geht immer weiter. Die Hausmeister kommen mit dem Ordnung machen nicht mehr hinterher. Noch 2 Monate muss ich das aushalten, dann bin ich endlich in einer nicht Schmutz infizierten Gegend. Ein kaputter Kronleuchter liegt einfach mitten auf den Gehweg. Man hat den Eindruck, dass er einfach so vom Balkon geworfen worden ist, so wie er da liegt, eben an dieser Stelle. Eine "mitleidige Seele" hat ihn weggeräumt und in eine andere Ecke geschmissen, auch neuerdings eine Dreckecke, jedenfalls dorthin, wo er nicht hingehört. Im Sandkasten würde ich wegen hygienischer Bedenken kein Kind mehr spielen lassen. Es sind ja auch fast nur Araberkinder und Romakinder, die dort noch spielen. Die stört eben so etwas nicht, sind es aus ihrem Heimatkaff gewöhnt, im Dreck zu leben.

Was ist aus diesem Land geworden. 1990 war ich froh, in einem neuen Land mit Demokratie leben zu dürfen. In geschichtlich kurzer Zeit ging es immer weiter vor die Hunde. 

Die Meinungsfreiheit wird zunehmend eingeschränkt und jeder, der nicht so denkt wie unser Machthaber und Konsorten, denkt falsch. Es gibt wieder Wachhunde, rekrutiert aus der ehemaligen Stasi. 

Ich frage mich manches Mal, ob die Stasi wirklich "ehemalig" ist. Was ist, wenn sich ein innerer Kern zusammengetan hat, so wie man es aus Krimis kennt, wenn undercover gearbeitet wird. Dann haben sie auf den richtigen Zeitpunkt gewartet, um wieder an der Oberfläche auftauchen zu können.

Die Wegbereiterin war die FDJ-Sekretärin für Agit-Prop. Sie hat die CDU unterhöhlt, diejenigen, die noch denken konnten, kalt gestellt und sich mit Schleimern umgeben, die sie lenken kann, wie sie will. All diejenigen, die jetzt an die Oberfläche gekommen sind, Undercoveragenten, Nichtskönner aber gute Schleimer und ein harter stalinistischer linker Kern, haben Deutschland nie gemocht. Jetzt können sie es nachhaltig zerstören. 

Die Zerstörung wird fortgesetzt mit der Flutung kulturfremder Menschen, die nur Chaos in dieses Land bringen, aber keinen Fortschritt. Vielleicht wollen sie ein linkes Europa installieren, ein stalinistisch-ähnliches. Leider haben sie sich dabei die falschen Partner ausgesucht. Muslime werden sich dem NIE unterordnen. Sie werden Deutschland in ein muslimisches Land umformen. Andere Länder Europas sind uns schon ein Stück voraus. In GB gibt es einige Städte, die schon fast 100% muslimisch sind. Muslime haben Zeit. Die Geschichte arbeitet FÜR sie mit Hilfe deutscher und europäischer Kollaborateure. Danach werden die Linken den Preis für die Zerstörung unseres Landes zahlen müssen, die Kollaborateure aus Kirche, Staat und Gesellschaft ebenso. Kollaborateure sind anfangs nützlich, aber keiner mag Verräter und Verräter spüren zu allererst, dass man sie verachtet. 

Und die Industrie? Na, der ist es egal. Im 3. Reich waren sie fest an der Seite Hitlers, weil er ihnen Geschäfte bot und heute sind sie eben an der Seite Merkels. SIE können Deutschland und Europa immer verlassen. Die heutige Großindustrie ist international und an kein Land mehr gebunden. Sie wartet ab, saugt das Land aus, solange es noch geht und zieht weiter.

Und unsere Jugend? Sie findet alles cool, benimmt sich, wie die Blumenkinder der Flower-Power-Zeit. Sie hat verlernt, zu denken. Ist auch kein Wunder. Da gibt es z.B. in Ebersbach eine Schule, in der Kinder von 3 Klassen gemeinsam unterrichtet werden. Bis Klasse 7 gibt es keine Zensuren. Hausaufgaben gibt es auch nicht und die Schüler können es sich aussuchen, was sie wann machen wollen. Ich weiß ja nicht, was man dort lernen kann und ich kann mir nicht vorstellen, wie der Ehrgeiz eines jungen Menschen angestachelt werden soll, wenn's sowieso nichts bringt. Das ist so, wie bei mir im Rollenspiel. Ab dem 2. Durchlauf mache ich keine Quests mehr, die vielleicht ganz nett sind, aber kaum eine Belohnung bringen. Im wahren Leben, nach der Schule, werden solche Schüler nicht zurecht kommen. Kein Arbeitgeber nimmt Rücksicht darauf, ob man gerade Lust hat oder auch nicht.

Deutschland hat fertig - Europa hat fertig, nur haben es viele noch nicht gemerkt. Rom ging auch nicht von heute auf morgen unter. Das Siechtum zog sich viele Jahre hin und letztendlich wurden sie von Barbaren übernommen dann übernommen. Die Parallele ist eindeutig.

Mag es so kommen. Mich zeichnet die Gnade der frühen Geburt aus.

Kommentare:

  1. 29 Kopten einzeln erschossen. Hingerichtet weil sie ihren christlichen Glauben vertraten - auch Kinder.Die Kopten sind Urchristen, zu der Zeit hopsten unsere Germanen noch um die heilige Linde herum. Kein Wort von der Kirchenspitze dazu? Man soll die Christenverfolgung in der heutigen Zeit nicht überbewerten soll ein dt. ev. Bischof gesagt haben.
    Sehr schön!! Wann werden wir erschossen?
    Barnimer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barnimer, mit dem Umbringen ist es ja schon losgegangen. In der Türkei wurde die orthodoxe, griechische Kirche nie als Kirche anerkannt und das war Erdogan noch nicht außer Rand und Band. Die übriggebliebenen georgischen und armenischen Kirchen erhalten vom Religionsministerium kein Geld und verfallen, werden als Baumaterial benutzt. Wertvolle Fresken vergammeln einfach. Die Kirche sollte ihren Blick in die Türkei wenden. Das wird ihr Schicksal werden. Ich hoffe ja noch, dass wir Alten nur mit den Anfängen eines muslimischen Deutschlands konfrontiert werden und noch nicht mit der vollen Auswirkung werden leben müssen. Meine Enkel haben einen eigenen Mund. Wenn sie es so wollen - bitteschön. Es wäre ihr Kampf. Übrigens haben die Kirchenoberen es sogar getwittert (siehe mein text), dass man nicht andauernd von der Christenverfolgung reden solle. Ich empfinde diese Zeit sehr viel schlimmer, als damals die DDR, wahrscheinlich, weil man die Freiheit geschnuppert hatte. Morgen ist Schlüsselübergabe für unsere neue Wohnung - endlich.

      Löschen
  2. "Jeden Mittwoch gab es in der DDR bis 10:00 die Sozialistische Schulung für den Einzelhandel. Danach hatten die Geschäfte erst geöffnet." Echt? Wo war das denn? Bei uns war Mittwochs ab morgens offen. Egal.
    Das mit der heutigen Entwicklung der "Sozialen Gerechtigkeit" und er "Demokratie" kannte ich übrigens schon - aus dem Parteilehrjahr. Hat aber keiner zugehört, oder gar mal mitgedacht. War eben wie heute. Und ruckzuck wurde aus "wir sind das Volk" "wie sind ein Volk". Aber jetzt rumheulen, na ja.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rumheulen? Ich verstehe jetzt nicht ganz, was Sie damit sagen wollen. Niemand heult wegen "ein Volk". Wenn Sie durch die Wohnviertel gehen, die geflutet worden sind, will jeder, dass wir ein Volk sind. Daran hat sich doch nichts geändert. Geändert hat sich unsere Regierung. Ich kenne keinen ehemaligen DDR-Bürger, der wieder eine sozialistische Diktatur haben möchte und darauf steuern wir gerade zu. Und die begreift nicht mal, was sie anrichtet, in dem sie uns mit ungebildeten Menschen aus den muslimischen Ländern dieser Welt flutet. Das Endprodukt wird in mehreren Jahren ein islamisch geprägtes Land sein. Deshalb sollte man heulen.

      Löschen
  3. Kommentare, die total dümmlich sind und von Null-Hirnmasse zeugen, werden als Spam behandelt.

    AntwortenLöschen
  4. ...Haben Sie sich geärgert? Sollen Sie doch nicht, das geht auf die Galle. Freuen Sie sich auf die neue Wohnung oder fahren Sie aufs Land, solange es noch geht. In welcher Ecke sind Sie zuhause?
    Barnimer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barnimer, Danke der Nachfrage. Ich bin aus Leipzig und wohne in einem schönen Neubaugebiet, dass so groß wie eine kleine Stadt ist und welches so richtig schön grün ist. In der Mitte des Wohngebietes gibt es eben die Wohnungen (von Finanzgesellschaften xmal verkauft), die mit denen vollgestopft werden, die dieses Gebiet nicht schätzen und total vermüllen. Sogar das Quartiersmanagement gibt den Rat, wegzuziehen. Wir waren schon als Negativbeispiel im Fernsehen beim MDR. Ich bin jetzt mit sovielen Menschen zusammengekommen, die fragen, von wo wir her ziehen und wenn ich dann die Straße nenne (Straße ist gleich ein kleines Viertel für sich), nicken alle mitleidig und sagen, dass sie es wirklich verstünden, von dort wegzuziehen. Wir ziehen jetzt an den Rand des Gebietes, in die Nähe eines schönen Sees, wo es nur Genossenschaftswohnungen gibt, die auf die Mieterzusammensetzung achten. Keine Kopftücher.
      Übrigens, ich habe mich nicht geärgert. Es langweilt nur, von unseren lieben Sozialarbeiter immer wieder mit dem gleichen Müll bombardiert zu werden, eben mit Null-Hirnmasse.
      Viele Grüße und ein schönes WE.

      Löschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.